banner partnerschaftsgesetz                     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

ehe gleich

banner partnerschaftsgesetz                     

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

links erfolge

 

 

 

 

 

 

adresse

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

paypal donate cc lg

 

shop2help logo kl

 

mitglied werden animation

 

facebook

 

graupner banner

logo ecsolgrau

 ilgaeurgr

logo ilgagrau logo ilaglagrau
   
neflagr respekt
   
logo partnerschaftsgesetz1 solutionbw
 
 
logo couragegrau logo mh
   
logo 209grau logo fragrau
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
2011

box hate
Nach Erhebung einer vom RKL unterstützten Beschwerde an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte hat der Nationalrat im Oktober 2011 die Erweiterung des gesetzlichen Schutzes gegen Verhetzung (§ 283 Strafgesetzbuch) auf sexuelle Orientierung beschlossen.

Im September 2011 stellt die Stadt Wien Heiratsurkunden für Transsexuelle anders aus als von der Innenministerin vorgeschrieben (der zur Zeit der Eheschließung männliche Partner stets an erster Stelle) und beendet damit das Zwangsouting transsexueller Menschen.
box stadtwien

Am 22. September 2011 hat der Verfassungsgerichtshof die unterschiedliche Ausgestaltung von Doppelnamen bei Ehe und EP (mit bzw. ohne Bindestrich) als verfassungswidrig erklärt (B 518/11). In diesem Erkenntnis hielt er zudem fest, dass auch gleichgeschlechtliche Paare den verfassungsgesetzlichen Schutz der Familie genießen.

Die Stadt Wien hat im Ausland geschlossenen Ehen die Anerkennung verweigert und von gleichgeschlechtlichen EhepartnerInnen, die einen Aufenthaltstitel auf Basis der Partnerschaft beantragten, verlangt, dass sie (zusätzlich zu ihrer Ehe) eine österreichische Partnerschaft schließen. Nach öffentlichem Protest des RKL hat die Stadt Wien im Juni 2011 erklärt, künftig im Ausland geschlossene Ehen anzuerkennen und keine zusätzliche EP-Schließung in Österreich mehr zu verlangen.

Am 10.05.2011 erficht RKL-Präsident Dr. Helmut Graupner ein weiteres historisches Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union. In der Sache Jürgen Römer vs. Stadt Hamburg bestätigt das höchste Gericht der EU gegen Widerstände deutscher Höchstgerichte sein Urtel idS Maruko (2008) und entscheidet, dass (deutsche) eingetragene Lebenspartner von Arbeitgebern auch bei der Höhe der Alterspension Ehepartnern gleichzustellen sind und das der grundgesetzliche Schutz der Ehe daran nichts ändert.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ehe-Gleich Banner

 

paypal donate cc lgshop2help logo klmitglied werden animationfacebook graupner banner  logo partnerschaftsgesetz1logo platt209b logo couragelogo ecsollogo ilglawbsolutionlogo fragraulogo ilgailgaeurneflarespekt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok